Fachgerechte Reinigung und Revision von Tanks jeder Art

Ein Tank muss - wie jede andere technische Einrichtung - regelmäßig gewartet werden. Nur so lässt sich die einwandfreie Funktionsfähigkeit gewährleisten. Beim Lagern von Heizölen und Kraftstoffen lagern sich Ölrückstände und Wasser am Boden des Tanks ab. Das Öl altert, und Schwebeteilchen können über die Entnahmeleitung in das Heizungssystem gelangen und zum Ausfall des Brenners führen. Solche unangenehmen Störungen lassen sich vermeiden, wenn die Vorratsbehälter regelmäßig vom Fachmann gereinigt werden. Gleichzeitig werden Leitungssysteme und Armaturen kontrolliert und die Tanks auf mögliche Schädigungen durch Korrosion untersucht. Die Kontrolle und alle  Arbeiten werden in einem Revisionsbericht dokumentiert.

Unser Leistungsangebot im Detail:

Tankreinigung Kellertank/Zylindertank

  • Auspumpen und Zwischenlagerung des noch verwendbaren Heizöls bis 6.000 Liter vor Ort
  • Erstellen einer Notversorgung bei Bedarf (ohne Mehrkosten)
  • Innenreinigung und Beurteilung der Behälterwandungen mit Erstellen eines Revisionsberichtes
  • Überprüfung der Funktion und Betriebssicherheit der Betriebsarmaturen
  • Rückfüllung der vor Ort zwischengelagerten Heizölmenge
  • Inbetriebnahme der Ölfeuerungsanlage und Ausstellen eines Revisionsberichtes

Bitte beachten Sie:
Bei Behältern mit Zwischenwänden wird jede Kammer als einzelner Behälter berechnet. Erforderliche Reparaturen am Tank sowie Abänderung und Erneuerung von Betriebsarmaturen werden in Abhängigkeit von Zeit und Aufwand gesondert berechnet.

Zusätzlich gilt für Zylindertanks:
Besondere Erschwernisse an der Tankanlage wie z. B. Stemmarbeiten im Domschacht, eine erforderliche Domschacht-Reinigung oder das Sprengen von Domdeckelschrauben und die Erneuerung der Domdeckelschrauben werden nach Zeit und Aufwand gesondert in Rechnung gestellt.

Spülen von Kunststofftanks (Batterietankanlagen)

  • Lösen der verschraubbaren Anschlüsse
  • Auspumpen und Zwischenlagerung des noch verwendbaren Heizöls (bis 6.000 Liter vor Ort)
  • Ausspritzen der einzelnen Behälter mittels Hochdrucklanze unter Verwendung einer Reinigungschemikalie
  • Aufnahme der eingebrachten Reinigungslösung und Ölschlammrückstände mit anschließender Entsorgung
  • Montage der vorher gelösten Armaturen und Rückfüllen des Heizöls über den Füllanschluss
  • Inbetriebnahme der Heizungsanlage und Ausstellen eines Revisionsberichtes

Hinweis: Sollte Ihr Tank mit verschweißten Anschlüssen ausgestattet sein, wird die dadurch bedingte Mehrarbeit gesondert in Rechnung gestellt.